Schriftgröße:
    A A A
     

m Alter aktiv bleiben, Kultur und Geselligkeit genießen, das Leben in den eigenen vier Wänden unbeschwert von den Sorgen des Alltags selbst gestalten. Diese Vorstellungen von einem erfüllten Lebensabend führten im Februar 1965 zur Gründung vom Haus Lörick e.V. Unsere Häuser gewährleisten den Erhalt größtmöglicher individueller Selbststän- digkeit und gesellschaftlicher Kontakte in einer freundlichen, persönlichen Atmos-phäre. Bei Krankheit oder Pflegebedürf- tigkeit kann jeder Bewohner auf ver- ständnisvolle Fürsorge vertrauen. Eigen-initiative und Engagement der Bewohner bilden neben aufgeschlossenen Mitar-beitern und Partnern in der Geschäfts-führung die Grundlage des Vereinskon-zeptes.

So bietet Haus Lörick e.V. den Rahmen für ein aktives Leben. Das Modell Haus Lörick e.V. und seine Verwirklichung ist maßgeblich auf das sozialpolitische Engagement prominen- ter Düsseldorfer Persönlichkeiten zurückzu-führen, stellvertretend sei hier der Initiator Oberstadtdirektor Dr. Dr. Walther Hensel genannt.
Der Verein Haus Lörick eröffnete 1969 das erste Wohnstift für ältere Menschen in Düsseldorf. 1985 und 1986 erwarb der Verein die Wohnstifte Haus Königshof in Mettmann und Haus Horst in Hilden.
Haus Lörick e. V. ist überkonfessionell, überparteilich, gemeinnützig und orientiert sich am christlich-humanitären Menschenbild mit seinen Wertvorstellungen.

Der Verein ist dem Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband angeschlossen.